Bundschuh 1513

Am 8. Oktober 1513 wurde im Westen des heutigen Freiburg eine Verschwörung der Dorfbewohner, ein Bundschuh, aufgedeckt. Unter der Leitung von Jos Fritz lehnten sie sich gegen die finanzielle Auspressung und die Einschränkung ihrer Rechte durch die lokalen Herrschaften auf.

Freiburg nannte den Aufstand »Bundschuh im Breisgau«, die umliegenden Städte »Freiburger Bundschuh«. »Bundschuh von Lehen« wird er erst seit 1824 genannt, als der Lokalhistoriker Heinrich Schreiber erstmals Dokumente hierzu veröffentlichte.

Heute ist der Bundschuh im Breisgau einer der am besten belegten Aufstandsversuche des Gemeinen Mannes zwischen Mittelalter und Neuzeit. Trotzdem wissen wir vieles nicht. Alles Überlieferte stammt von den Verfolgern und Anklägern, direkte Äußerungen der Bundschuher sind nicht überliefert.

Aufgrund der überlieferten Dokumente haben wir versucht, den Bundschuh von 1513 neu zu rekonstruieren.

Freiburg, im Oktober 2013


Dr. Thomas Hammerich